Grenzerlebnisse zwischen Keltenfürsten und Vulkaniern

Der länderübergreifende Naturpark Landseer Berge liegt im Übergangsbereich der Alpenausläufer zur pannonischen Tiefebene und ist als alte Grenzregion reich an Ausgrabungen und Ruinen.

Im Zentrum des Naturparks breitet sich ein geschlossenes Waldgebiet aus, das von einem breiten Gürtel mit abwechslungsreicher Kulturlandschaft umgeben ist. Kulturelle Besonderheiten wie das Renaissance-Schloss Kobersdorf, das Keltendorf in Schwarzenbach oder die Burgruine Landsee kennzeichnen den Naturpark. Ein besonderes Highlight stellen der Adventmarkt in Schloss Kobersdorf und das Keltenfest zur Sonnenwende dar. 

Der "Pauliberg" ist der jüngste Vulkan Österreichs mit einem natürlichen Vorkommen an Natur Glas und Natur-Keramik.

Durch die abwechslungsreiche Kulturlandschaft führen zahlreiche Wanderwege, sowie Rad Strecken. Zusätzlich bietet der Park eine Vielzahl an Naturerlebnissen und Führungen an, die sämtliche Facetten der Landseer Berge vorstellen. 

Attraktionen:
Originalgetreu nachgebaute Keltensiedlung, Keltenmuseum, Museum „Natur auf der Spur“ im Schloss Lackenbach, Urgeschichtlicher Lehrpfad, Vogellehrpfad, Naturpark-Badesee, Schloss Kobersdorf, Burgruine Landsee, vielfältiges Angebot an Naturführungen

Wegbeschreibung:
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Von Wr. Neustadt mit dem Regionalzug nach Mattersburg – weiter mit dem Bus (Linie 1839) in die Naturparkgemeinden, der Bus geht von Eisenstadt über Mattersburg in den Naturpark oder mit der Buslinie 7840 von Wr. Neustadt nach Schwarzenbach. Von Wien mit dem Bus Nr. 1155 vom Südtiroler Platz.

Wintersaison

Der Naturpark ist ganzjährig frei zugänglich! Bei winterlichen Verhältnissen sind nicht alle Wanderwege begehbar!

Kontakt

Naturpark Landseer Berge
Naturpark-Informationsbüro

Kirchenplatz 6
7341 Markt St. Martin

T +43 (0) 2618 / 521 18

info(at)landseer-berge.at
www.landseer-berge.at

Marktgemeinde Schwarzenbach
Markt 4,  2803 Schwarzenbach

T +43 (0) 2645 / 5201

gemeinde(at)schwarzenbach.gv.at
www.schwarzenbach.gv.at