Auch die kulinarische Seite der Naturparke ist individuell und von Nachhaltigkeit geprägt. So werden in vielen Naturparken Marmeladen und Schnäpse aus alten Obstsorten und Beeren hergestellt, spezielle Naturparkweine erzeugt oder schmackhafte Käsesorten kreiert.

Die Köstlichkeiten aus den Niederösterreichischen Naturparken entstehen direkt im Naturpark oder werden von dort ansässigen Bäuerinnen und Bauern produziert. 

Im Naturpark Ötscher-Tormäuer servieren die Naturpark-Wirte saisonale Schmankerl und Regionaltypisches wie Spezialitäten vom Wild, frische Fische, Mostviertler Schofkas, hausgemachte Mehlspeisen, Mostviertler Moste, Fruchtsäfte und Edelbrände.

Im Naturpark Eisenwurzen erzeugen die Imker vielfältige Honigspezialitäten mit Hilfe der dort ansässigen fleißigen Bienen. Im Angebot finden sich außerdem Käsespezialitäten vom Feinsten, fruchtige Brände und Liköre, leckere Schokoladen, schmackhafte Tees und Kräuter sowie Fleisch und Wurst von Tieren, die auf Bio-Bauernhöfen aufwachsen.

Frisches aus dem Naturpark Jauerling-Wachau gibt es in der BIO-thek in Spitz an der Donau zu kaufen. Das Sortiment umfasst Wachauer Wein, Liköre, Brände und Säfte, Dinkelprodukte und Lammspezialitäten.

Im Heidenreichsteiner Moor wächst Hanf besonders gut. Aus der Heil- und Ölpflanze entstehen Bioprodukte wie Hanföl, Hanfnudeln und einiges mehr. Aber nicht nur Produkte aus Hanf, auch die köstlichen, saftigen Mohnzelten findet man in der Naturparkregion.

Im Naturpark Leiser Berge gedeihen Weintrauben, Kartoffeln, Zwiebeln und Getreide wie Dinkel. Auch Fleisch vom Turopolje-Schwein und Schafprodukte gibt es. Angeboten werden außerdem Wein, Schnäpse, Liköre, Honigprodukte, Säfte und Marmeladen.

Eine köstliche Auslese an Naturprodukten hat der Naturpark Sparbach zu bieten.

Die „Österreichischen Naturpark-Spezialitäten“ sind in vielen Naturparkbüros sowie in Bauernläden und Lebensmittelgeschäften erhältlich. Eine Liste der Verkaufsstellen finden Sie in den Naturparkbüros oder auf www.naturpark-spezialitaeten.at!