Naturpark Buchenberg

Wölfe im Naturpark

Der Naturpark Buchenberg stellt in seiner Waldschule die Vermittlung der Natur in den Mittelpunkt. Kleine Abenteuer werden ganz groß, und es gibt eine große Auswahl an Angeboten für die Freizeitgestaltung.

Schulklassen haben die Möglichkeit, ihre Umwelt, die Tiere und Pflanzen in der freien Natur mit ihren Sinnen zu erforschen, kennenzulernen, zu entdecken und zu erleben.

Ob im Natur- und Wildpark oder auf den Lehrpfaden, überall wird Natur mit ALLEN Sinnen vermittelt. Ob mit Waldpädagogik oder Umwelt- und Erlebnispädagogik – für jeden Geschmack wird etwas Lehrreiches geboten! Der Naturpark bietet Tagesprogramme, Mehrtagesprogramme und Projektwochen an.

Natur- und Erlebnispark Buchenberg
Rösselgraben 15
3340 Waidhofen/Ybbs

 +43(0)676 / 844 991 - 444 od. 411
info(at)tierpark.at
www.tierpark.at

Naturpark Eisenwurzen Niederösterreich

Bachwanderung

Der Naturpark Eisenwurzen Niederösterreich liegt bei Hollenstein/Ybbs im Mostviertel und im Kulturpark Eisenstraße. Die bergige Landschaft beeindruckt mit waldreichen Schluchten, Urwaldresten, Wasserfällen, Waldmooren und Almwiesen.

Auf der Anhöhe Promau ist eine der größten Ameisenkolonien Europas zu Hause. Die Kunst des Schmiedens sehen Interessierte in der Schauschmiede.

Schulklassen können im Naturpark mit "Spitzhiatl und Ferraculus auf Schatzsuche gehen und zum zertifizierten Schatzsucher werden. 

Verein Naturpark Eisenwurzen Niederösterreich
Sattel 4

3343 Hollenstein/Ybbs
T +43 (0) 664/571 36 87
rudi@oganet.at
www.naturpark-eisenwurzen.at/

Naturpark Ötscher - Tormäuer

Der Naturpark Ötscher-Tormäuer gilt als DAS Wandergebiet im südlichen Niederösterreich und bietet eine Reihe von fantastischen Naturschauspielen – wie die Ötschergräben mit ihren beeindruckenden Wasserfällen, die Ötscher Tropfsteinhöhle oder das Hochbärneck mit seiner Astrostation, wo sich in klaren Nächten der Himmel in ein Sternenmeer verwandelt.

In vielen Schulen versucht man im Sinne einer Umweltbildung Schülerinnen und Schüler verstärkt über die Natur zu informieren, um eine Annäherung an etwas vordergründig Selbstverständliches zu bieten, das bei näherer Betrachtung für viele junge Menschen aber einiges an Neuem und Unbekanntem birgt.

Wo kann das besser funktionieren als in der Natur selbst – wenn man sich unmittelbar in ihr aufhält und sie interaktiv erfahren kann!

Naturpark Ötscher-Tormäuer
Naturparkzentrum Ötscher Basis

Langseitenrotte 140
3223 Wienerbruck
T +43(0)2728/21100
info(at)naturpark-oetscher.at
www.naturpark-oetscher.at

Naturpark Jauerling Wachau

Er ist das Dach der Donau – 960 Meter ragt der Jauerling empor. Kein anderer Berg an der 2.850 Kilometer langen Donau ist höher. Der 11.500 Hektar große Naturpark Jauerling ist Bindeglied der Regionen UNESCO-Weltkulturerbe Wachau und Südliches Waldviertel.

Bis heute zählt der Gipfel des Jauerlings zu den beliebesten und lohnenswertesten Ausflugs- und Wanderzielen in der Wachau. Am Gipfelbereich gibt es seit Herbst 2015 einen Themenweg der den Gipfelbereich, die Stauferhütte, die Aussichtswarte und das Naturparkhaus miteinander verbindet.

„Im Wald vom Wald lernen“, lautet das Motto der Waldpädagogik. Auf spielerische Weise sollen Kinder den Wald erforschen. Auf diese Weise können sie die Zusammenhänge in der Natur selbst entdecken. Unmittelbares Erleben und eigenes Entdecken, einfach die eigene Erfahrung ist die nachhaltigste Naturerfahrung, die man machen kann! Der Naturpark Jauerling-Wachau ist die ideale Umgebung dafür. 

 Naturpark Jauerling-Wachau
c/o Marktgemeinde Maria Laach
3542 Maria Laach 22
T +43 (0) 2712/82 22 - 4
info(at)naturpark-jauerling.at
www.naturpark-jauerling.at


Naturpark Mannersdorf

Das ehemalige Klostergebiet beherbergt neben dem uralten Baumbestand von Eichen- und Hainbuchenwäldern auch Teiche und Streuobstwiesen. Die malerische Lindenallee vor der Klosteranlage und die kulturhistorisch interessanten Reste der Klosteranlage erinnern an die ehrwürdigen Gemäuer von damals.

Für Kinder gibt es ein besonderes Erlebnis im Naturpark Mannersdorf, sie können sich mit Anni und Lucas auf die Spuren von Marc Aurel machen. das dazu benötigte Büchlein erhält man im Naturparkzentrum!

Verein Naturpark Mannersdorf-Wüste
Hauptstraße 48
2452 Mannersdorf/Leithagebirge
T +43 (0) 2168/622 52-14
info(at)diewuestemannersdorf.at
www.diewuestemannersdorf.at


Naturpark Blockheide


Das Wasserreservoir, der Aussichtsturm mit der Ausstellung „Geburt der Wackelsteine“, der Naturspielplatz und die bekannten Wackelsteine lassen Sie über die Vielfalt einer typischen „Waldviertler Kulturlandschaft“ staunen.

Die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt dieser Heidelandschaft im nördlichen Waldviertel wird bestimmt durch mächtige Granitblöcke, sanfte Birkenhaine und mystische Naturdenkmäler.

So stehen in der Blockheide einmalige, von der Natur geformte Monumente wie der Christophorusstein, das Teufelsbett, der Teufelsbrotlaib, die Kobold- und Grillensteine. Am spannendsten sind die bekannten Wackelsteine, wovon sich einer direkt beim Aussichtsturm befindet.

Im wunderschön renovierten Wasserreservoir im Naturpark Blockheide, welches 1908 unter Kaiser Franz Josef I erbaut wurde und als Fundament des Aussichtsturmes dient, wurden Ausstellungsräume eingerichtet. Im Außenring des Gebäudes ist in Dioramen die "Geburt der Wackelsteine" zu sehen. Im kreisrunden Innenraum des Gebäudes werden laufend Sonderausstellungen präsentiert.

Verein Naturpark Blockheide Gmünd-Eibenstein

Schremser Straße 6, 3950 Gmünd
T +43 (0) 2852/525 06
blockheide(at)gmuend.at
www.blockheide.at


Naturpark Dobersberg

Charismatische naturnahe Flusslandschaften entlang der Thaya mit weitläufigen Feuchtwiesen, Auwaldresten und stillen Hang-Schluchtwäldern laden zu Erlebniswanderungen auf bewaldete Höhenrücken ein. Entlang der Thayaschlingen ist der Fluss so geblieben, wie ihn die Natur geschaffen hat. Beim Horchen von Geräuschen der Natur erfährt und entdeckt man immer wieder Interessantes im Naturpark Dobersberg!

Zahlreiche Attraktionen eignen sich hervorragend für einen Schulausflug: Wildtiergehege, Felskanzel Loreley, Naturparkwanderungen zu verschiedenen Themen, Kinderspielplätze, Grillhütte, Informationszentrum im Schloss, Ameisenweg und „Jungbrunnen“, Naturparkführungen, Wanderungen mit Rute und Pendel, „Schule im Naturpark“, Labor für Bestimmungsübungen, Waldlehrpfad

Thayatal-Naturpark Dobersberg
Schlossgasse 1
3843 Dobersberg

 Informationszentrum:
T +43 (0) 2843/261 61

 Management:
T 0664/115 44 98

naturpark.dobersberg(at)aon.at
www.naturparkdobersberg.at


Naturpark Geras

Natur bewusst (er)leben! Im großzügigen Naturparkareal werden seltene heimische Baum- und Straucharten geboten, und viele Tiere warten darauf, bei einer spannenden Naturreise entdeckt zu werden.

Der Naturpark ist Teil der idyllischen Teichlandschaft rund um das Stift im nordöstlichen Waldviertel, mit strukturierten landwirtschaftlich genutzten Flächen und hohem Mischwaldanteil. Diese kleinteilige Landschaft hebt sich von der weiteren, intensiv genutzten agrarischen Umgebung wohltuend ab.

  • Tiergehege
  • Streichelzoo
  • Themenwege
  • Aussichtshügel
  • Stift Geras mit Kräutergarten
  • Bade- und Fischteich mit Campingplatz

Verein Naturpark Geras
Hauptstraße 1
2093 Geras

T +43 (0) 664/552 65 53
info(at)naturparkgeras.at
www.naturparkgeras.at

Naturpark Heidenreichsteiner Moor

Das Herzstück des Naturparks bildet das Hochmoor nahe der Stadt Heidenreichstein im nordwestlichen Waldviertel. Die offenen Moorflächen und der Wald am Rande des Winkelauer Teiches zeugen von einer mehr als 10.000 Jahre zurückreichenden Vegetationsgeschichte. Flächen aus Torfmoos, Sonnentau und Wollgras lassen die ursprüngliche Moorlandschaft erahnen.

Der Naturpark bedeckt eine Fläche von ca. 30 ha, ein Drittel davon ist offenes Hochmoor, das an den mit Fichten, Kiefern und Birken bewachsenen Moorwald grenzt. Fleischfressende Pflanzen, Jagdspinnen, mystische Felsformationen und vieles mehr lassen sich hier entdecken und geben Zeugnis von einer 10.000-jährigen Entstehungsgeschichte.

Naturpark Heidenreichsteiner Moor
Waidhofener Straße 80
3860 Heidenreichstein
T +43 (0) 664 35 82 759

heidenreichstein(at)moornaturpark.at
www.moornaturpark.at


Naturpark Hochmoor Schrems

Das größte Moor Niederösterreichs, heute der Naturpark Hochmoor Schrems, liegt im nördlichen Waldviertel nahe der Stadt Schrems. Der Naturpark ist aus einem ehemaligen Torfstich entstanden. Die Besucher sehen verschiedene Moor-Regenerationsstadien und Moorteiche.

Attraktionen: Aussichtsplattform Himmelsleiter mit Rundblick übers Moor, Moorlehrpfad, Naturbadeteich „Moorbad“, Besucherzentrum UnterWasserReich mit Fischotteranlage, Ausstellung, Wassergarten, Shop, Café und Kinderspielplatz.

Die Highlights im UnterWasserReich: Fischotteranlage, Live-Mikrotheater, Aquarien mit heimischen Fischen, begehbarer Otterbau, selber Mikroskopieren, Wasser Experimentierstationen, Wasserterrassen mit Erlebnisparcours.

UnterWasserReich -
Naturpark Hochmoor Betriebs GmbH

Moorbadstraße 4
A - 3943 Schrems

T +43 (0)2853/76334
www.unterwasserreich.at
info@unterwasserrreich.at


Naturpark Kamptal-Schönberg

Der Naturpark im südöstlichen Waldviertel wird von der Flusslandschaft, den idyllischen Weingärten und den Wäldern des Manhartsberges geprägt. Den genussvollen Rahmen dazu bieten die Weine der Region, die in der historischen „Alten Schmiede“ verkostet werden können.

Die Schönheit und landschaftliche Vielfalt des Unteren Kamptales ist überwältigend. Auf den Entdeckungspfaden des Naturparks kann diese Vielfalt zum Thema FlussWald und Wein nachgespürt werden. Ein Wein-, Wald- und Flusslehrpfad informiert über die Flora & Fauna des Naturparks. 

Dabei wird man von drei Ur-Einwohnern des Kamptals begleitet: Bibi, das kleine Bibermädchen, Laci, die freche Smaragdeidechse und Picus, der Grauspecht zeigen die Landschaft, die von Opa Kambos, dem Kamp,  (= keltisch, der Gekrümmte) geschaffen wurde.

Naturpark Kamptal-Schönberg
"Alte Schmiede“ Wein/Erlebnis/Information
Hauptstraße 36
3562 Schönberg/Kamp
T +43 (0) 2733/764 76
info(at)alteschmiede-schoenberg.at
www.naturpark-kamptal.at
www.alteschmiede-schoenberg.at


Naturpark Leiser Berge

Im Herzen des Weinviertels, nur 36 km nördlich von Wien, an der B6 bei Ernstbrunn, liegt der Naturpark Leiser Berge mit seinen typischen Trockenwiesen, die seit der Jungsteinzeit bewirtschaftet werden.

Der Kalkstein bildet die Grundlage der Leiser Berge und wird seit jeher in dieser Gegend auch abgebaut und verarbeitet. Dabei tauchen immer wieder typische Funde aus der Kreidezeit auf, die im Fossilienschauraum in Ernstbrunn zu bestaunen sind.

Die 6.000 Jahre alte Besiedlungsgeschichte ist durch viele Ausgrabungen dokumentiert, und die Region bietet eine Fülle von Bildungs- und Freizeiteinrichtungen. Der Naturpark bietet Halbtags- und Ganztagsprogramme sowie frei wählbare Module für Projektwochen für Kinder und Jugendliche aller Schulstufen.

Naturparkbüro Leiser Berge
Hauptplatz 1
2115  Ernstbrunn
T +43 (0) 2576/20341
info(at)leiserberge.com
www.leiserberge.com
www.naturparke.at 

Naturpark Purkersdorf

Von den Streicheltiergehegen auf der Kellerwiese zum Schöffelstein führen gut ausgebaute Wanderwege durch das grüne Vorzimmer Wiens. Der Naturpark vor der Haustür dient als Erholungsoase für Schulgruppen, Familien oder alle, die die Natur neu entdecken wollen, und ist leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. 

Die Naturpark-Schule sorgt für Spiel und Spaß, erlebnisreiche Tage warten!

Naturpark Purkersdorf Sandstein - Wienerwald 
Wienerwald Naturparkbüro 
Wienerstr. 12/4, 3002 Purkersdorf
+43 (0) 2231/63601-810

naturpark(at)purkersdorf.at
info(at)naturpark-purkersdorf.at
www.naturpark-purkersdorf.at


Naturpark Sparbach

Südlich von Wien lädt der älteste Naturpark Österreichs zum Beobachten der frei laufenden Wildschweine, zum Entspannen unter geschichtsträchtigen Baumriesen oder zum Toben am Abenteuerspielplatz mitten im Wald ein. Vorbei am Lenauteich und an der Ruine Johannstein, wird man nach kurzem Aufstieg zur Köhlerhausruine mit einer Fernsicht bis zum Schneeberg-Rax-Gebiet belohnt.

Im Naturparkhaus vermitteln interaktive Erlebnisstationen Spannendes und Interessantes über den Zauber der Natur.

Naturpark Sparbach
Stiftung Fürst Liechtenstein
Besucherzentrum
2393 Sparbach 6
+43 (0) 2237/7625

Naturparkbüro Sparbach
+43 (0) 2237/20729

naturpark(at)sfl.at
www.naturpark-sparbach.at

Naturpark Falkenstein - Schwarzau im Gebirge

Im Naturpark Falkenstein, der eingebettet zwischen Rax und Schneeberg liegt, gibt es Karsterscheinungen wie Halbhöhlen, Quellen und Wasserfälle zu erkunden, die reiche alpine Flora kann bestaunt werden, und über Naturwiesen und durch Hochwälder kann man auf den Falkenstein wandern.

Beim geduldigem Beobachten lassen sich Murmeltiere und Gämsen entdecken und bestaunen.

Naturpark Falkenstein/Schwarzau im Gebirge
Marktgemeinde Schwarzau im Gebirge
Markt 60
2662 Schwarzau im Gebirge

T+43 (0) 2667/238
gemeinde@schwarzauimgebirge.at
www.naturparke.at

Naturpark Hohe Wand

Die Hohe Wand ist ein bewaldetes Hochplateau südlich von Wien. Beim Anstieg über verschiedene Steige oder bei der Fahrt über die Panoramabergstraße genießt man einen beeindruckenden Ausblick.

Hat man das Hochplateau erreicht, warten Aussichtsterrasse Skywalk, Felsenpfad, Streichelzoo, Tiergehege, Spiel- und Spaßberg u.v.m. auf große und kleine Abenteurer.

Verein Naturpark Hohe Wand
Kleine Kanzelstraße 241
2724 Hohe Wand - Maiersdorf

T  +43 (0) 2638/885 45
naturpark(at)hohe-wand.gv.at
www.naturpark-hohewand.at


Naturpark Landseer Berge

Der Naturpark Landseer Berge ist als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen und ist geprägt von weitläufigen Waldgebieten und romantischen Wiesen.

Zu erforschen gilt es den erloschenen Vulkan mitten im Naturpark, den Pauliberg. Sie erkunden einen Wald- und Vogellehrpfad oder wandern am Burgberg auf den Spuren der Kelten. Im Naturbadesee können Sie am Sandstrand die letzten Sonnenstrahlen des Tages genießen.

Naturpark Landseer Berge
Naturpark-Informationsbüro
Kirchenplatz 6
7341 Markt St. Martin
T +43 (0) 2618 / 521 18
info(at)landseer-berge.at
www.landseer-berge.at 

Marktgemeinde Schwarzenbach
Markt 4,  2803 Schwarzenbach

T +43 (0) 2645 / 5201
gemeinde(at)schwarzenbach.gv.at
www.schwarzenbach.gv.at