Heimat von Hirschen und Gemsen

Wie kommunizieren Wildtiere mit einander, wie spielen sie und was fressen sie? Staunen und Lernen geht ganz leicht im Naturpark Hohe Wand.

In den großzügigen Gehegen kann man in natürlicher Umgebung Hirsche, Mufflons oder Gemsen beobachten. Die Hirsche sind sehr neugierig und fressen aus der Hand. 

Im Naturpark Hohe Wand sind Lamas und Alpakas so zahm, dass man mit ihnen wandern gehen kann. Kommen Sie mit! Tierliebhaber können bei der geführten Lamawanderung  die kuscheligen Exoten an die Leine nehmen. 

Habt Ihr schon einmal ein Hängebauchschwein gestreichelt? Im Streichelzoo ist das möglich und außerdem freuen sich Hasen, Ziegen, Esel & Pony auf euren Besuch.


Duftende Schmetterlingspflanze

In unserem Naturpark wächst neben vielen heimischen Bäumen und Sträuchern auch eine Besonderheit, nämlich die Türkenbundlilie. Sie ist eine mehrjährige, krautige Zwiebelpflanze, die bis zu 150cm Höhe erreicht.

Zwischen Juni und August erscheint ein Blütenstand mit bis zu 16 duftenden, nickenden Blüten, ein Paradies für Schmetterlinge. Ihren schweren, betörenden Duft verströmt sie vor allem Abends und in den Nachtstunden.

Im Naturpark ist sie überall an den Wegrändern zu bewundern.