Am Dach der Wachau

Ein Besuch auf dem Jauerling führt über Weinterrassen, bunte Wiesen und Wälder auf das Plateau, das einen traumhaften Blick ins Herz der Wachau bietet. Donaustrom und Hintertäler sind zu sehen, Wiesen und Rastplätze sowie das Hans Pichler-Naturparkhaus mit seiner Wachauterrasse laden zum Verweilen und Genießen ein. Pannonische und alpine Flora treffen aufeinander und zeigen ihren Artenreichtum. Der Kraftweg in Maria Laach symbolisiert die Lebensweise der alten Kelten und lädt zum Krafttanken ein.

Über die Grenzen Österreichs bekannte Winzer produzieren hier ihre edlen Weine. Bekannt wurde Spitz auch durch viele Filme. "Hofrat Geiger", "Mariandl", "Tafelspitz", "Bruder Martin" sind nur einige davon. Peter Weck, Hans Moser, Paul Hörbiger, Christiane Hörbiger und viele andere waren hier schon zu Gast.


Hans Pichler-Naturparkhaus
Knapp unterhalb des Jauerlinggipfels auf 915 m befindet sich das idyllische Wanderziel Hans Pichler-Naturparkhaus mit seiner Wachauterrasse. Das Naturparkhaus ist einer der schönsten Aussichtspunkte im Welterbe Wachau und im Südlichen Waldviertel.

Unsere Pächter verwöhnen Sie ganzjährig mit warmer regionaler Küche und Naturpark-Spezialitäten.

Öffnungszeiten Mai-Oktober: Montag bis Sonntag ab 10.00 Uhr, Mittwoch Ruhetag.
Im Winter von Freitag bis Sonntag geöffnet (3620 Oberndorf 15, Tel. 02713/30017).

Das Naturparkhaus ist nur zu Fuß oder mit dem Mountainbike zu erreichen. Auf einem flachen Waldweg oder einem steileren Güterweg gelangt man in 15-20 min vom eigenen Parkplatz (oberhalb von Oberndorf) zum Naturparkaus.

Mit dem Auto ist das Naturparkhaus über Spitz und über Maria Laach zu erreichen (von der B 3 aus ab Schallemmersdorf und Spitz beschildert). Der Parkplatz ist auch für Busse geeignet. Ein weiterer Parkplatz befindet sich am Burgstock unterhalb der Aussichtswarte.

Informationen zu Veranstaltungen des Naturparks Jauerling finden Sie auch hier oder unter http://www.naturpark-jauerling.at/html/home.html.


Wachau Volunteer - Youth for Nature

 „WachauVolunteer“ ist ein internationales Freiwilligenprojekt  für Jugendliche im Dienste von Naturschutz und Landschaftspflege. Mit rund 200 einheimischen HelferInnen und 40 jungen Menschen aus aller Welt soll mit viel Engagement für den Erhalt der wertvollen Wachauer Naturräume gesorgt werden. Als erstes österreichisches Freiwilligenprojekt überhaupt wurde "WachauVolunteer - Youth for Nature" von der UNESCO in Paris ausgezeichnet und in die Kampagne „World Heritage Volunteers“ aufgenommen.

Anlässlich des vierzigjährigen Jubiläums der UNESCO Welterbe-Konvention wurden 2012 vierzig Freiwilligenprojekte, die der Erhaltung des Weltkultur- und Naturerbes dienen, als „World Heritage Volunteers“ ausgewählt. Das österreichische Projekt, das als einziges ausgewählt wurde, ist das WachauVolunteer – Youth for Nature. Es wird von der Alpenvereinsjugend und dem „Service Civil International – Austria“ im Wesentlichen durchgeführt.

http://whc.unesco.org/en/activities/718