Von "kahlen Bergen" und blütenreiche Steppen

Leiser Berge – der Name kommt von einem alten slawischen Wort und bedeutet „kahle Berge“. Tatsächlich ragt zwischen dem Buschberg und Oberleis ein Höhenrücken mit Steppenrasen aus dem Weinviertler Hügelland. Von dort oben überblickt man eine vielfältige Landschaft mit Äckern, Wäldern und Wiesen. Die Steppe auf den Hügeln ist eine blumenreiche Kulisse für gemütliche Familienwanderungen.

„Steppe“ ist die russische Bezeichnung für das weitläufige Grasland im Südosten Europas und in Teilen Zentralasiens. Den Ruf von Öde und Leere hat die Steppe zu Unrecht. Es lohnt sich, diese Landschaften mit ihren faszinierenden Kulturen zu entdecken.


Impressionen aus dem Naturpark